Füchse Berlin

Füchse Berlin Hanning. Macht. Handball.

100115-111 (special)
19,95 
inkl. 19 % MwSt.

  • 111

Bitte wähle eine Größe Gewählte Größe: Größentabelle


Menge
Versandfertig in 1 Werktagen


TEAMANFRAGE

Produktdetails


Erscheinungsdatum 01.10.2021

Bob HanningChristoph Stukenbrock

Hanning. Macht. Handball.

Geheimnisse aus dem Innersten eines faszinierenden Sports.
Mit einem Kapitel von Stefan Kretzschmar


Bob Hanning ist der starke Mann im deutschen Handball - und einer der wenigen Sportfunktionäre mit Kultstatus. Seit Jahren bestimmt der charismatische Manager den Herzschlag seines Sports und hat dabei alle Höhen und Tiefen des zweitliebsten Mannschaftssports der Deutschen miterlebt. Mit seinem Mut zur Meinung und Konfrontation wird der Wahlberliner von Publikum und Fachwelt gleichermaßen geliebt wie gehasst. In seinem Buch erzählt er, wie aus einem 1,68 Meter kleinen Torwart einer der einflussreichsten Funktionäre der Handball-Welt wurde, der sich in einer Mischung aus Selbstironie und Eitelkeit auch schon mal als Napoleon inszeniert. Hanning liebt den Tanz auf der großen sportpolitischen Bühne, aber mit noch größerer Leidenschaft coacht er auch Jugendteams und vermittelt Werte. Ein Buch über große Siege und schmerzhafte Niederlagen, mit einmaligen Anekdoten und spannenden Einblicken hinter die Kulissen einer faszinierenden Sportart. Ein Buch, in dem so manches Geheimnis gelüftet und das für Gesprächsstoff nicht nur in der Handballwelt sorgen wird.

 

Über den Autor:

Bob Hanning, geboren 1968 in Essen, ist Geschäftsführer des Handball-Bundesligisten Füchse Berlin. Nach zahlreichen Trainerstationen übernahm er den insolventen Hauptstadt-Klub 2005 und führte ihn als Manager in die Bundesliga und Champions League. Seit 2013 lenkt Hanning zudem die sportlichen Geschicke des Deutschen Handballbundes. Er reformierte den Verband und gewann mit der Nationalmannschaft 2016 den EM-Titel und Olympia-Bronze. Von seinem DHB-Posten trat er nach den Olympischen Spielen in Tokio und mit Erscheinen dieses Buches zurück.

 

 

Interview mit dem EDEL BOOKS Verlag:

EDEL BOOKS Was macht für Dich die Faszination des Handballsports aus?

BOB HANNING Der Handballsport verbindet viele Dinge: Technik, Taktik, Kraft, Schnelligkeit. Hinzu kommen Teamgeist, Spannung und Dynamik. Mehr gehteigentlich nicht.

Du hast diesen Sport in all seinen Facetten erlebt – als Spieler, als Trainer, als Funktionär. Welche dieser Seiten hat Dich am meisten geprägt?

Am liebsten bin ich immer noch Jugendtrainer. An der Entwicklung junger Menschen mit einem ganzheitlichen Ansatz mitzuwirken, macht mir bis heute am meisten Spaß.

Warum? Was vermittelst Du dem Handball-Nachwuchs?

Wir lassen unsere Jugendlichen – neben den sportlichen Dingen – unter anderem Benimmkurse machen, helfen bei Themen wie Ernährung und Schule und stellen sie auch mal bei unserem Partner, der Berliner Stadtreinigung, auf den Müllwagen, um auch Respekt vor körperlicher Arbeit nahezubringen.

Siehst Du am Horizont bereits die nächsten Titelaspiranten? Wann gewinnt Deutschland das nächste große Handballturnier?

Deutschland ist eine Handballnation und muss immer den Anspruch haben, um Medaillen zu spielen. Sowohl im Nachwuchs, als auch bei den Profis. Wir freuen uns insbesondere auf das Jahrzehnt des Handballs in Deutschland, wo wir die Weltmeisterschaften der Frauen, Männer und Junioren sowie die Europameisterschaft austragen dürfen.

Du bist bekannt für Deine direkte und kompromisslose Art. Bei wem brauchst Du Dich nach Erscheinen Deines Buches nie wieder melden?

Mir liegt es völlig fern, dieses Buch als Abrechnung zu nutzen. Mir geht es vielmehr um die Faszination unseres Sports. Vielleicht wird sich aber im Anschluss der ein oder andere mal hinterfragen müssen. Dies habe ich in meinem Buch im Übrigen auch getan, ohne dabei meine Arbeit in Frage zu stellen.

Dein Buch birgt durchaus auch Zündstoff. Wie gehst Du generell mit Gegenwind um?

Wenn man jeden Tag in verschiedenen Funktionen Entscheidungen zum Wohle des Sports treffen darf, so sind dies immer wieder auch unpopuläre Maßnahmen, die Menschen auch mal nicht gefallen. Meine Zielsetzung in all den Jahren war die Plattform Handball über alles zu stellen. Druck im Allgemeinen verstehe ich nie als Gegenwind.

Gibt es etwas in Deiner Karriere, das Du bereust, das Du heute anders machen würdest?

Ich bin sowohl mit meinem Leben als auch mit meiner vermeintlichen Karriere absolut im Reinen.

Bei welchem Moment Deiner Vergangenheit würdest Du am liebsten die Wiederholungstaste drücken?

Da fallen mir viele Momente ein. Bei der Nationalmannschaft die Europameisterschaft 2016, bei den Füchsen Berlin den ersten Weltpokaltitel und bei der Jugend drücken wir fast jedes Jahr auf die Wiederholungstaste, in dem wir die Deutsche Meisterschaft schon 13 mal gewinnen konnten.

Wie entstand eigentlich Dein Faible für bunte Klamotten?

Ich hatte schon immer ein Faible für Farbe und gerade in meiner Funktionskarriere wollte ich nicht nur inhaltlich meinen Weg gehen, sondern auch optisch.

Wie möchtest Du nach Deiner Zeit beim DHB in Erinnerung bleiben?

Als jemand, der seinen Beitrag dazu geleistet hat, dem Verband professionelle, leistungsorientierte Strukturen zu geben. Mein Thesenpapier »Amateure hoffen, Profis arbeiten« ist der Grundstein zur Veränderung des Verbandes geworden. Die jetzt handelnden Personen, da habe ich großes Vertrauen, werden die nächsten, notwendigen Entwicklungsschritte weiter vorantreiben.


Zuletzt angesehen


mehr aus der Kategorie Bücher & Autogrammkarten

Sale
-50%
Füchse Berlin
Füchse-Bildband 2018 - limitierte Auflage
New
Füchse Berlin
Saisonbuch 2021/2022
New
BUCH "HÖLLELUJA!" (STEFAN KRETZSCHMAR)
New
Füchse Berlin
Hanning. Macht. Handball.